Skip to main content
Lumineers perfekte Kronen

Lumineers: Der Traum perfekter Zähne wird wahr

Wir haben diesen Beitrag im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen teilweise aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 8. September 2020


ICD-Codes:Was ist der ICD-Code?


Lumineers – der Traum perfekter Zähne wird wahr

Lumineers sind hauchdünne Keramikschalen, die auf verfärbte und leicht schief gestellte Zähne angebracht werden können. Ähnlich wie Veneers, nur, dass Lumineers deutlich dünner sind und ermöglichen dem Zahnarzt eine Anbringung, ohne den betroffenen Zahn zusätzlich anschleifen zu müssen. Nur in ganz seltenen Fällen muss eine winzige Schicht von der Zahnsubstanz abgeschliffen werden, in der Regel kommt das Lumineer direkt auf den gründlich gereinigten Zahn. Befestigt werden diese dünnen Keramikschalen mittels einen speziellen Klebers und sind somit eine dauerhafte Alternative zum Bleaching. Mit Lumineers erhalten Sie ein strahlendes Lächeln und das ganz ohne Schmerzen, denn für die Versorgung mit Lumineers ist kein Bohren notwendig. Auch auf eine Spritze mit Betäubungsmittel kann getrost verzichtet werden. Ein weiterer Vorteil, der für den Einsatz spricht, ist die Tatsache, dass die dünnen Keramikschalen auch auf bereits bestehenden Veneers oder gar Kronen angebracht werden können.

Auf einen Blick: Das Wichtigste in Kürze

Es ist keine bis nur eine sehr geringe Präparation, d.h. Abschleifung der Zähne notwendig.
Lumineers besitzen eine 5 Jahre Garantie. Wenn etwas in diesem Zeitraum passiert bist du zu 100% abgesichert.
Lumineers sind die beste Möglichkeit für ein perfektes weißes Lächeln.

Statt Bleaching Lumineers

Noch vor einigen Jahren mussten Betroffene die Strapazen eines Bleachings auf sich nehmen, wenn sie hellere Zähne haben wollten. Mit den Lumineers ist dies vorbei. Sie sind die perfekte Alternative zum Bleichen der Zähne. Bleaching hatte den zusätzlichen Nachteil, dass die Prozedur alle paar Jahre wiederholt werden musste. Dies bedeutet zusätzliche Strapazen für Zähne und Zahnfleisch. Lumineers werden einmal angebracht und sie bleiben auch dauerhaft weiß und sorgen so für ein ästhetisches Erscheinungsbild.

Wo können Lumineers eingesetzt werden?

  • Verfärbungen der Zähne, verursacht durch Kaffee, Schwarztee, Rotwein oder Medikamente
  • bei schiefen Zähnen
  • bei Zahnlücken, die durch große Zahnabstände entstanden sind (nicht bei fehlenden Zähnen)
  • Schneidezähne verlängern
  • für ein strahlendes Hollywood-Lächeln
  • abgebrochene und abgenutzte Zähne

Lumineers wirken natürlich und sind lichtdurchlässig. Eine etwas günstigere Alternative bedeuten die sogenannten One-Hour-Lumineers, die in nur einer Sitzung an die Zähne angebracht werden können. Diese Variante wird aber nicht von allen Zahnärzten angeboten. Eine Beratung im Vorfeld ist also empfehlenswert.

Zahnarzt setzt Lumineers Kronen

Non-prep Veneers für ein dauerhaft strahlendes Lächeln

Lumineers werden auch als non-prep-Veneers genannt. Non-prep heißt übersetzt „nicht vorbereiten“, womit man ausdrücken möchte, dass die Zähne vor der Anbringung nicht angeschliffen werden müssen. Früher mussten Zähne, die schief oder stark verfärbt waren, angeschliffen und bekront werden müssen. Heutzutage ist diese Prozedur – dank non-prep Veneers – nicht mehr notwendig. In der Regel werden die Lumineers in zwei Sitzungen angebracht. In der ersten Sitzung wird der Zustand der Zähne und der Zahnsubstanz kontrolliert und festgestellt, ob eine Versorgung mit Lumineers sinnvoll oder überhaupt möglich ist. Im Anschluss wird eine Abformung der Zähne durchgeführt, das Modell wird an das Zahntechniklabor geschickt, um die Lumineers passgenau anzufertigen. In der zweiten Sitzung werden die Lumineers an die Zähne angebracht. Selbst wenn Sie eine Zahnlücke haben, die auf einen etwas vergrößerten Abstand der einzelnen Zähne zurückzuführen ist, haben Sie gute Chancen, mit Lumineers diese Lücken zu füllen, ohne dass gesunde Zahnsubstanz in Mitleidenschaft gezogen werden muss.

Lumineers wurden in Hollywood für die Filmstars entwickelt. Heutzutage tragen fast alle Models und Stars Lumineers, um ein strahlend schönes Lächeln vor der Kamera zu haben. Diese Methode ist bereits seit einigen Jahren für jeden zugänglich und wird auch erfolgreich praktiziert.

Quellen und weiterführende Verweise

  • https://www.infomedizin.de/behandlungen/veneers/
  • https://www.meinsmile.com/zahnkosmetik/lumineers/

Bildnachweise:

  • https://pixabay.com/de/photos/z%C3%A4hne-zahnmedizin-mund-lippen-414489/
  • https://unsplash.com/photos/G4SOKpR-Uoc

 



Ständig neue Beiträge

Wir bieten hier fachlich geprüfte Gesundheitsinformationen, die in allgemein verständlicher Sprache verfasst sind. Wir zeigen ausführliche Informationen zu Blutwerten, Laborwerten und beschreiben Krankheiten und deren Symptome, teils gibt es auch Therapiemöglichkeiten. Die textlichen und grafischen Inhalte dieses Portals werden ständig erweitert, sodass Sie hier und auf unserer Facebook Seite viele Gesundheitsinformationen finden.

• Unsere redaktionelle Qualitätssicherung                           • Beratung und Hilfe 

Ähnliche Beiträge




Hinweise für die medizinischen Informationen auf diesem Webportal:

Wichtig: Die Referenzwerte (Normwerte oder Normalwerte) sowie die ermittelten Werte können sich von Labor zu Labor stark unterscheiden. Weiterhin gibt es unter Umständen starke tageszeitliche und (saisonale) jahreszeitliche Schwankungen ohne Krankheitswert. Bevor Sie sich durch abweichende Ergebnisse verunsichern lassen, bitten Sie daher Ihren Arzt, Ihnen Ihre persönlichen Daten zu erklären. Einzelne Laborwerte alleine sind zudem meistens nicht aussagekräftig. Oft müssen sie im Zusammenhang mit anderen Werten und im zeitlichen Verlauf beurteilt werden.

Die Informationen dieser Seite dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Für die Inhalte ist die Redaktion von laborwert.info verantwortlich. Die hier dargestellten Informationen sagen nichts darüber aus, ob und inwieweit Ihre Krankenkasse oder Ihr privater Krankenversicherer die Kosten für eine Behandlung oder ein Medikament übernimmt.



Autoren & Experten:
Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. med. Hermann Eichstädt, Berlin. Facharzt Innere Medizin & Kardiologie, Lebenszeitprofessor i.R. der Charité Berlin. Geschäftsführender Vorstand der Berlin- brandenburgischen Gesellschaft für Herz- und Kreislauferkrankungen e.V.
Journalist: Horst K. Berghäuser
Heilpraktiker: Felix Teske

Literatur, Quellen und Verweise:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin
Thieme Verlag
Praktische Labordiagnostik - Lehrbuch zur Laboratoriumsmedizin, klinischen Chemie und Hämatologie
Grönemeyers Buch der Gesundheit
Hallesche Krankenversicherung

Update: Letzte Änderungen auf dieser Seite fanden am 31.8.2022 statt.